Frittata mit Tomaten-Salsa - Philippe's Foodblog
Mit grünen Spargel, Frühlingszwiebeln und Zucchini
1039
Schwierigkeit

leicht

Zutaten für

4 Portionen

Vorbereitungszeit

Vorbereitung: 20 min

Gesamtzeit

Gesamtzeit: 1h

Rezept lesen
3 von 5 - 1 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung

Überrasche Deine Gäste zum Brunch mit einer köstlichen Eierspeise mit grünen Spargel, Frühlingszwiebeln und Zucchini. Zur Frittata wird eine leichte Tomaten-Salsa gereicht! Ich liebe das Rezept zum Frühstück oder als schnelles Mittagessen, einfach lecker!

Wenn Du zum Rezept etwas sagen möchtest, freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Guten Appetit Philippe

Zutaten

  • 250
    g
    grüner Spargel
  • 3
    St.
    Frühlingszwiebeln
  • 200
    g
    Babyspinat
  • 200
    g
    Zucchini
  • 50
    g
    Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8
    EL
    Olivenöl
  • 2
    St.
    Knoblauchzehen
  • 3
    St.
    Tomaten
  • 4
    St.
    Basilikum
  • 2
    EL
    Weißweinessig
  • etwas Zucker

Zubereitung

  • Unteres Drittel vom grünen Spargel schälen und Enden abschneiden. Spargel, Frühlingszwiebeln und Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Käse fein reiben und Knoblauch hacken. Babyspinat waschen und trocknen lassen.

  • Backofen Ober- / Unterhitze auf 180°C vorheizen.

  • Eier mit Schneebesen aufschlagen, Käse zufügen und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Ca. 2-3 EL Ölivenöl in einer großen ofenfesten Pfanne erhitzen, Zucchini hinzugeben und für 2-3 Min. bei mittlerer Hitze braten dann Spargel, Frühlingszwiebeln, Zucchini und Knoblauch zugeben und nochmals 1 Min. braten. Spinat ebenfalls dazu und unter Rühren diesen zusammenfallen lassen. Das Ganze mit Salz & Pfeffer abschmecken, Eimasse darübergießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. stocken lassen.

  • Eierspeise nochmals für weitere 10 Min. im warmen Ofen stocken lassen und in der Zwischenzeit Tomaten und Basilikum waschen, trocknen und klein schneiden. Beides zusammen mit Essig und Öl mischen, mit Zucker, Salz & Pfeffer abschmecken.

  • Fertige Frittata nach der Zubereitung etwa 5 Min. ruhen lassen, mit Tomaten-Salsa anrichten und dann servieren.

Über den Autor:

Philippe Baudoin ist Blogger & Hobbykoch aus Leidenschaft. Er liebt gutes Essen, lässt sich regelmäßig den Bart schneiden und bastelt fleißig an seinem Foodblog. Entdecke seine liebsten Rezepte u.a. aus Deutschland, Frankreich & Italien.

Loge Philippe's Foodblog
Folge Philippe auf: