Landbrot
Einfach
Frisches französisches Landbrot selber machen. Innen feucht und aromatisch nach außen knusprig.
Vorbereitung

Kochen

Fertig in

15H

Teile das Rezept mit Freunden

Kategorie: Brot Backen & Süßspeisen
Küche Frankreich
Schlagwort:

Zutaten

Für 1 Portionen

Vorteig

100 Gramm Weizenvollkornmehl
200 Gramm Weizenmehl Type 550
5 Gramm Hefe
5 Gramm Meersalz

Hauptteig

700 Gramm Weizenmehl Type 550
15 Gramm Meersalz
15 Gramm Hefe

Landbrot Zubereitung

    1. Beginnen wir mit dem Vorteig. Dafür benötigst Du 200ml lauwarmes Wasser, 100g Weizenvollkornmehl, 200g Weizenmehl (Type 550), 5g Hefe sowie 5g Meersalz
    2. Nimm eine Rührschüssel und füge beide Mehlsorgen und das Meersalz hinzu. Zerkrümel die Hefe und zum Mehl
    3. Jetzt benötigst Du eine Küchenmaschine, mische das lauwarme Wasser hinzu und lasse die Maschine gut 3 Minuten rühren
    4. Bedecke nun die Schüssel mit einem Plastikbeutel (z.B. aufgeschnittener Tiefkühlbeutel) und lasse den Teig für 1,5 Stunden bei Zimmertemperatur gehen
    5. Nach der Zeit stellst Du die Schüssel mit dem Vorteig für mindestens 15 Stunden in Deinen Kühlschrank. Wie in der Einleitung beschrieben, fange am Besten einen Tag vorher an
    6. Sobald der Teig genug Zeit im Kühlschrank verbracht hat geht es mit dem Hauptteig los. Dafür benötigst Du 120ml + 300ml lauwarmes Wasser, 700g Weizenmehl (Type 550), 15g Hefe, 15g Meersalz, die Teigkarte, ein Handtuch, Backpapier und etwas Mehl zum Arbeiten sowie den Vorteig
    7. Erst einmal benötigst Du eine weitere Schüssel. Löse zunächst die Hefe in 120ml lauwarmen Wasser auf
    8. Stelle Dir den Vorteig bereit und gib jetzt Mehl, Hefe und nochmals 300ml lauwarmes Wasser hinzu
    9. Mit Hilfe einer Küchenmaschine knetest Du jetzt 5 Minuten auf kleiner Stufe und gibst das Meersalz dazu
    10. Weiterkneten für 10 Minuten bei einer höheren Stufe
    11. Danach wird die Schüssel abgedeckt, der Teig muss nochmals 40 Minuten bei Zimmertemperatur gehen
    12. Die Teigkarte kommt jetzt zum Zuge. Mit Hilfe dieser bearbeitest Du den recht weichen Teig. Ziehe den Teig von außen hoch und klappe nach innen um. Denk dran die Schüssel immer ein wenig mit zu drehen
    13. Erneut abdecken und nochmals für ca. 30 Minuten gehen lassen
    14. Suche Dir eine große Schüssel und lege diese mit einem sauberen Küchenhandtuch aus. Streu etwas Mehl drüber
    15. Streu etwas Mehl auf Deine Arbeitsplatte und forme aus dem Teig eine Kugel. Der Teig kommt jetzt in das Handtuch mit der unschönen Seite, mit Riss bzw. Naht, nach unten
    16. Nochmals 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen
    17. Heize Deinen Backofen mit Backblech auf 250°C Ober/Unterhitze vor
    18. Sobald Du die Temperatur erreicht hast, holst Du das heiße Backbleck und legst ein Backpapier drauf
    19. Jetzt kommt das Brot auf das Backbleck und wird mit einem scharfen Messer kreuzförmig, nicht tief, eingeschnitten
    20. Ab in den Ofen für 15 Minuten danach die Hitze auf 220°C reduzieren und ca. 25 Minuten weiter backen
    21. Wenn die Zeit rum ist holst Du das Brot raus. Denk bitte dran, dass das Brot auf einer kühlen Unterlagen auskühlen soll

Anmerkungen zum Rezept

Ein gutes Brot ist nix für Ungeduldige, ein Wunder, dass ich dies auch ohne Thermomix perfekt geschafft habe.

Beginne am Vortag, da der Vorteig eine lange Ruhezeit hat.

Ebenfalls benötigst Du etwas Mehl zum Arbeiten, Backpapier sowie eine Teigkarte.


Was ist eine Teigkarte?

Schreiben Sie die erste Bewertung

Deine Email wird nirgendwo anders verwendet.


Teile das Rezept mit Freunden