Galette des Rois
Für Fortgeschrittene
Galette des Rois, das Rezept zur französischen Tradition am Dreikönigstag.
Vorbereitung

Kochen

Teile das Rezept mit Freunden

Kategorie: Dessert Kuchen Backen & Süßspeisen
Küche Frankreich
Schlagwort:

Zutaten

Für 2 Portionen

Blätterteig

250 Gramm Mehl Type 405
275 Gramm Butter
5 Gramm Salz
1 Prise Zucker
120 ml Wasser kalt

Marzipancreme

100 Gramm Mandeln fein gemahlen
85 Gramm Zucker
60 Gramm Butter
1 Stück Ei
1 Stück Eigelb

Zum Verstecken

2 Stück Fève

Galette des Rois Zubereitung

    1. Als erstes musst Du 25g Butter weich werden lassen, sobald die Butter weich ist nimmst Du eine Rührschüssel und siebst das Mehl hinein
    2. Füge jetzt Butter, Zucker und Salz hinzu, gefolgt vom Wasser. Aber das Wasser muss langsam hinzugegeben werden. Verknete den Teig mindestens 10 Minuten, er soll nicht mehr kleben und eine feste Konsistenz haben
    3. Der Teig wird dann in Frischhaltefolie gewickelt und kommt für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank
    4. In der Zwischenzeit bereiten wir die nächsten Schritte vor. Nimm die restliche Butter mit ein wenig Mehl und rolle es zu einem Rechteck aus
    5. Hol den Teig aus dem Kühlschrank, knete nochmals kurz und rolle den Teig auf etwas Mehl zu einen weiteren Rechteck
    6. Nun kommt die Butter auf den Teig, die restliche Teighälfte wird darüber geklappt und die Ränder gut angedrückt. Rolle jetzt alles gemeinsam zu einem länglichen Rechteck aus
    7. Jetzt kommt die erste Runde, dazu jeweils ein Drittel vom Teig, also von unten und oben zur Mitte überklappen und nochmals ausrollen. Jetzt kommt der Teig erneut für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank
    8. Nach der Zeit wiederholst Du quasi den Schritt von Punkt 7, aber diesmal bis zur Mitte einschlagen und dann übereinander klappen. Jetzt erneut zu einem Rechteck rollen. Stell den Teig wieder, für ca. 15min, in den Kühlschrank
    9. Hol den Teig und und klappe diesmal wieder nur ein Drittel jeweils zur Mitte hin um und rolle erneut aus. Lass den Teig jetzt 20 Minuten ruhen
    10. Zum Schluss nochmals den Teig wie in Punkt 8 angegeben klappen und so ausrollen
    11. Nun rolle den Teig so dünn aus, dass Du jeweils ca. 30cm runden Teig hast. Nimm einen Teller zum Ausstechen zur Hilfe
    12. Heize Deinen Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vor
    13. Jetzt fehlt uns noch die Creme, dazu alle Zutaten wie oben angegeben gut mischen
    14. Lege jetzt eine Hälfte Teig auf ein Blech mit Backpapier und bestreiche diese mit der Creme
    15. Verstecke jetzt die Fève, falls Du eine hast in der Creme und bestreiche den Rand mit etwas Eigelb
    16. Gleich sind wir fertig. Die zweite Teighälfte kommt über die Creme und der Rand wird mit einer Gabel fest angedrückt
    17. Nun noch schnell ein kleines Loch in die Mitte vom Teig stechen und ab in den Ofen für ca. 35-40 Minuten

Anmerkungen zum Rezept

Jährlich am Dreikönigstag, gibt es in Frankreich aber auch in Belgien, Luxemburg sowie dem Saarland traditionell einen Galette des Rois (Königskuchen). Aber was steckt dahinter?

Ein Ursprung führt zurück zu den römischen Saturnwochen, an denen Kinder üblicherweise mit Kuchen beschenkt wurden. Der zweite führt zurück zum Epiphanienfest, dem Besuch der Heiligen Drei Könige.
Im Süden von Frankreich bevorzugen die Franzosen ihren Kuchen aus Briocheteig hingegen im Norden des Landes aus Blätterteig.

Als Kind habe ich den Tag sehr gut in Erinnerung, meine Eltern nahmen jährlich am großen Galette de Rois Essen am 6. Januar, im deutsch-französischen Club, in Berlin teil. Hier gab es so viel Kuchen wie man wollte zum Essen. 
Das Besondere, in dem Kuchen wird eine Fève (übersetzt Bohne) versteckt. Wer der glückliche Finder ist, bekommt eine Krone und wird für den ganzen Tag von seiner Familie und Freunden gewürdigt. Sobald der König sein Weinglas zum trinken erhebt wird laut „Le roi boit“ gerufen. 

Heute habe ich selber ein Kind und erfreue mich jedes Jahr wieder auf die Tradition und den leckeren Kuchen. 

Schreiben Sie die erste Bewertung

Deine Email wird nirgendwo anders verwendet.


Teile das Rezept mit Freunden