Bœuf Bourguignon nach französischer Art

3 von 5 - 1 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung

Rezept: Bœuf Bourguignon - Geschmortes Rindfleisch nach französischer Art

Bœuf Bourguignon - Geschmortes Rindfleisch nach französischer Art - Philippe's Foodblog
Rindfleisch
Hauptspeise
Vorbereitung 30min
Gesamt 15h

Was für ein köstliches Geschmackserlebnis - Bœuf Bourguignon - quasi ein Gulasch nach französischer Art. Das Fleisch wird besonders zart und bekommt einen hervorragenden Geschmack da es für mindestens 12 Stunden in Rotwein eingelegt wird. Die Harmonie aus Fleisch, Gemüse, Kräuter und Rotwein wird Dich umhauen! Probier's aus... das ist wirklich sehr zu empfehlen! Als Beilage passen Püree, Spätzle oder Nudeln.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 kg Rindfleisch durchwachsen
  • 100 gr Speck durchwachsen
  • 2 St. Zwiebeln
  • 3 St. Knoblauchzehen
  • 3 St. Thymianzweige
  • 3 St. Lorbeerblätter
  • 3/4 Liter Rotwein Burgund
  • 2 St. Möhren
  • 350 gr Schalotten
  • 300 gr Champignons braun
  • 650 ml Rinderbrühe
  • 3 EL Neutrales Öl
  • 40 gr Butter
  • 1 1/2 EL Mehl
  • 1 1/2 EL Rohrzucker
  • Meersalz
  • frischer Pfeffer

Zubereitung

  • Plane mindestens 12 Stunden vor der Zubereitung das Marinieren. Dazu nimmst Du dir eine große Schüssel. Das Fleisch unter kalten Wasser abwaschen, trocken tupfen und in ca. 7 x 7 cm große Würfel schneiden. Knoblauch pressen, Zwiebel in große Stücke würfeln. Jetzt kommt alles zusammen mit dem Rindfleisch, Thymian und Lorbeerblätter in die Schüssel. Gieße den Wein dazu, rühre um, decke die Schüssel mit Folie ab und stell das in den Kühlschrank
  • Sobald die Zeit gekommen ist nimmst Du das Fleisch aus der Marinade, kurz abtropfen lassen und trocken tupfen. Die Möhren klein würfeln. Die Marinade wird zum Schmoren benötigt
  • Nimm Dir einen großen Bräter, erhitze das Öl und brate das Fleisch für 6-8 Minuten scharf an. Gib danach die Möhren dazu, kurz weiter braten
  • Streu das Mehl drüber und lasse es anschwitzen, mit der Marinade ablöschen. Jetzt kommt die restliche Marinade und Rinderbrühe hinzu
  • Schmecke mit Salz & Pfeffer ab, reduziere auf niedrige Hitze. Zugedeckt unter gelegentlichen Umrühren für mindstens 2:45 Stunden schmoren lassen
  • 45 Minuten vor Ende der Zeit bereitest Du den Rest vor. Pilze putzen, Speck klein würfeln, Schalotten schälen
  • In einer Pfanne erhitzt Du die Butter, sobald die Wärme erreicht ist werden die Schalotten, bis diese goldgelb sind angebraten. Streu den Zucker darüber und lasse den karamellisieren. Zum Schluss kommen Speck und Pilze hinzu. Alles zusammen nochmals 8 Minuten braten
  • Das Fleisch sollte jetzt weich sein, teste mit einer Gabel ob diese leicht hinaus geht. Wenn nicht noch etwas schmoren lassen
  • Hole das Fleisch aus der Soße und stelle es warm. Pilze, Schalotten, Speck und Sud hebst Du unter die Soße. Lasse die Soße für 10 Minuten einkochen
  • Schmecke noch die Soße mit Salz & Pfeffer ab und gib das Rindfleisch hinzu

Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich über Dein Feedback zum Rezept. Deine Email wird nicht veröffentlich!

Als Antwort auf Some User

Das könnte Dir auch schmecken

Leckeres auf meinem Foodblog

Würzige Steakhousepfanne mit Kartoffeln - Philippe's Foodblog
Schnelles Rezept

Würzige Steakhousepfanne mit Kartoffeln

Hier kommt ein richtig leckeres und schnelles Rezept, Rinder- und Hähnchenbrustfilet dazu kleine Kartoffeln sowie frischer Spinat in einem würzigen Tomatensud. Zum Schluss etwas frisch geriebenen Parmesan runden den Geschmack ab.

Zum Rezept

Flammkuchen mit Kürbis und Roquefort - Philippe's Foodblog
Belegt mit Hokkaidokürbis - Perfekt für die Herbstzeit

Flammkuchen mit Kürbis und Roquefort

Elsass ist eine wunderschöne Region Frankreichs und bekannt für knusprige Flammkuchen aller Art. Tarte Flambée ist die elsässische Antwort auf Pizza. Die Kreativität und der Geschmack von heute kennen bei dem Belag keine Grenzen.

Die Kombination von Kürbis und kräftigen Roquefort (französischer Schimmelkäse) überzeugen mit einem erstklassigen süß-würzigen Geschmack! Dieser Flammkuchen passt hervorragend zur Kürbissaision in den Herbstmonaten.

Zum Rezept

Bœuf Bourguignon - Philippe's Foodblog
Geschmortes Rindfleisch nach französischer Art

Bœuf Bourguignon nach französischer Art

Was für ein köstliches Geschmackserlebnis - Bœuf Bourguignon - quasi ein Gulasch nach französischer Art. Das Fleisch wird besonders zart und bekommt einen hervorragenden Geschmack da es für mindestens 12 Stunden in Rotwein eingelegt wird. Die Harmonie aus Fleisch, Gemüse, Kräuter und Rotwein wird Dich umhauen! Probier's aus... das ist wirklich sehr zu empfehlen! Als Beilage passen Püree, Spätzle oder Nudeln.

Zum Rezept

Braune Jus - Philippe's Foodblog
Zutaten braune Jus

Braune Jus

Anstelle von Fertigsaucen probier's doch einfach mal selber - Der Aufwand lohnt sich! Die dunkle Sauce, also Jus passt zu vielen Fleischgerichten und lässt sich aus Reststücken vom zugeputzten Fleisch zubereiten. Port- und Rotwein geben der Sauce einen hervorragenden Geschmack!

Zum Rezept

Wokpfanne mit Schweinefilet - Philippe's Foodblog
Serviervorschlag

Wokpfanne mit Schweinefilet, Bohnen & roten Zwiebeln

Schnell, einfach & richtig lecker - das ist eines meiner liebsten Wokrezepte wenn's schnell gehen muss. Durch die Sojasauce bekommt das Wokgericht einen angenehmen leicht süß-salzigen Geschmack und durch die Zugabe von Chili gibt's noch kräftig schärfe dazu. Wer es nicht scharf mag, lässt einfach das Chili bei der Zubereitung weg. Übrigens schmeckt das Rezept auch mit Rindfleisch oder Garnelen richtig gut!

Zum Rezept

Miesmuscheln in Tomatensauce - Philippe's Foodblog
Serviervorschlag: Muscheln mit Weißbrot

Frische Muscheln in Tomatensauce nach italienischer Art

Erlebe den Geschmack Italiens mit frischen Miesmuscheln in einer pikaten Tomatensauce. Zum Essen frisches Weißbrot reichen, das schmeckt hervorragend!

Zum Rezept

Folge mir auf