Grillkartoffeln mit Sour Cream

1 von 5 - 1 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung
Grillkartoffeln mit Sour Cream - Philippe's Foodblog
Deutsche Küche
Beilage
4 Portionen
20 min
80 min

Sommerzeit ist Grillzeit, ob zum Fleisch oder Fisch meine saftigen Grillkartoffeln mit selbstgemachter Sour Cream kommen immer gut an und sind eine echte Abwechslung zum klassischen Salat!

Wer keine frischen Gartenkräuter zur Hand hat, kann auch auf eine 6-Kräuter Mischung aus dem Tiefkühlregel zurückgreifen.

Zutaten

  • 12 St. mehligkochende längliche kleine Kartoffeln
  • 5 TL Meersalz
  • 5 TL Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Crème fraîche
  • 2 St. Knoblauchzehen
  • 1 St. Zwiebel
  • 3 EL Essig
  • 1 1/2 EL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikum
  • Petersilie
  • Kresse
  • Schnittlauch
  • Sauerampfer
  • Dill

Zubereitung

  • Kartoffeln unter Wasser putzen, trocknen und mit einem scharfen Messer je Kartoffel zu 3/4 einschneiden. Die Schnitte sollen ca. 2-3 mm auseinander sein. Beim Einschneiden darauf achten, dass die Kartoffeln nicht ganz eingeschnitten werden.
  • Jede zweite Kartoffelöffnung mit ein wenig Meersalz und Olivenöl würzen. Zum Schluss noch je einen kleinen Zweig Rosmarin mittig in die Öffnung platzieren.
  • Grill auf ca. 200°C vorheizen. Kartoffeln in eine Grillschale setzen und bei indirekter Hitze mindestens 60 Minuten garen. Unter Umständen weicht die Garzeit ab, insbesondere bei großen Kartoffeln. Lasst dann die Kartoffeln einfach länger auf dem Grill!
  • In der Zwischenzeit Sour Cream zubereiten. Dazu die Kräuter waschen, trocken schütteln und feinhacken. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls in kleine Stücke hacken.
  • Quark mit Crème fraîche vermischen und Kräuter, Zwiebel und Knoblauch zugeben. Mit Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank ziehen lassen bis die Kartoffeln fertig sind.

Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich über Dein Feedback zum Rezept. Deine Email wird nicht veröffentlich!

Als Antwort auf Some User

Das könnte Dir auch schmecken

Leckeres auf meinem Foodblog

Rinderfilet mit Speckbohnen & Rosmarinkartoffeln - Philippe's Foodblog
So wird das Steak perfekt!

Rinderfilet mit Speckbohnen & Rosmarinkartoffeln nach französischer Art

Steak, Fleisch, Man(n) liebt es! So geht Rinderfilet nach französischer Art - Einfach, schnell und zart dazu Speckbohnen und Kartoffeln. Salze das Steak erst kurz vor dem Braten da es sonst dem Fleisch Wasser entzieht! Frischer Pfeffer ein Muss, doch würze das Steak erst zum Schluss! Wenn Du frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle nimmst, wird dieser beim anbraten bitter.

Zum Rezept

Kurkuma-Hühnchen Salat - Philippe's Foodblog
Köstlicher Sommersalat

Kurkuma-Hühnchen Salat

Frisch, fruchtig, gesund & lecker! Die Zubereitung dauert nicht lange und der Salat überzeugt mit fruchtigen aber auch würzigen Geschmack! Probier's aus...

Zum Rezept

Backfisch in Bierteig - Philippe's Foodblog
Serviert auf Kartoffelstampf dazu a Maß Bier

Seelachsfilet in Bierteig - Backfisch mit hausgemachter Remoulade

Backfisch selbermachen, so wird's genau so lecker wie am Fischstand vor dem Festzelt. Mit Hilfe von Bier bekommt die Panade einen leckeren Geschmack und wird besonders knusprig.

Zum Rezept

Ravioli mit Basilikum-Pesto - Philippe's Foodblog
Serviervorschlag: Ravioli, grünes Pesto, Parmesan dazu trockenen Rotwein

Ravioli mit Basilikum-Pesto

Selbstgemachte Ravioli gefüllt mit Ziegenfrischkäse-Pinienkern Füllung und Basilikum-Pesto. Ein echter Genuss aus Italien.

Zum Rezept

Thunfisch mit Honig und Kartoffeln - Philippe's Foodblog
Sizilianische Küche mit Myrtenblätter

Thunfisch mit Honig und Kartoffeln - Sizilianische Küche mit Myrtenblätter

Kochen mit Myrtenblätter, schmeckt das? Ich habe das probiert und muss sagen, Aroma und Geschmack haben mich überzeugt! Genau das Richtige um Fleisch oder Fisch zu peppen! Kein Wunder das in der traditionsreichen sizilieanischen Küche gerne mit Myrte gewürzt wird.

Zum Rezept

Loup de Mer im Salzmantel - Philippe's Foodblog
Gegart in einem Mantel aus Meersalz mit frische Zutaten wie Petersilie, Thymian, Knoblauch, Zitrone und Pfeffer!

Wolfsbarsch in Salzmantel - Loup de Mer

Saftig gegart in Meersalzmantel und frische Zutaten wie Petersilie, Thymian, Knoblauch, Zitrone und Pfeffer geben dem Fisch einen unverwechselbaren Geschmack. Den Salzmantel am Tisch aufschneiden wird zu einem kulinarischen Highlight.

Zum Rezept

Folge mir auf