Gebrannte Mandeln - Philippe's Foodblog
Süß & lecker wie auf der Kirmes
Schwierigkeit

mittel

Zutaten für

4 Portionen

Vorbereitungszeit

10 min

Gesamtzeit

1h 30min

Rezept lesen
0 von 5 - 0 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung

Probier's doch mal selber! Mit nur wenigen Zutaten kannst Du gebrannte Mandeln, wie auf dem Weihnachtsmarkt, ganz einfach Selbermachen! Der köstliche Geruch wird Dich dabei umhauen und die Mandeln schmecken nach dem Karamellisieren richtig lecker! Aber Achtung - man kann auch Fehler machen, auf gar keinen Fall Puder- oder Rohrzucker zum karamellisieren verwenden! Besonders Mandeln mit Schale sollten hergeommen werden, da dadurch der Zucker besser haften kann und so eine knuspricke Hülle erzielt wird.

Wenn Du zum Rezept etwas sagen möchtest, freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Guten Appetit Philippe

Zutaten

  • 250
    g
    Mandeln
  • 160
    g
    feiner Zucker
  • 1
    Pck
    Vanillezucker
  • 1
    TL
    Zimt
  • 1
    Prise
    Kardamom
  • 120
    ml
    Wasser

Zubereitung

  • Für die Zubereitung empfehle ich eine hohe Pfanne aber alternativ kann auch ein Kochtopf hergenommen werden. Alle Zutaten, bis auf die Mandeln hinzugeben! Beachte das Verhältnis bei einer größeren Portion 2:1, also 200g Mandeln = 120g Zucker.

  • Zuckerwasser zum Kochen bringen, das Wasser muss solange kochen, bis der Zucker sich komplett gelöst hat. Achte auf die Mindesttemperatur von 150Grad.

  • Jetzt Mandeln zugeben und immer in Bewegung halten, da ansonsten die Mandeln am Boden ankleben. Jetzt ist Geduld gefragt, das Wasser muss erstmal verdampfen bevor die Mandeln eine matte Zuckerschicht bilden.

  • Die matte Schicht löst sich nach einger Zeit (kann bis zu 10 Minuten) dauern, ab jetzt karamellisiert der Zucker. Aufpassen, dass die Mandeln nicht zu dunkeln werden, ansonsten bekommen sie einen bitteren Geschmack.

Über den Autor:

Philippe Baudoin ist Blogger & Hobbykoch aus Leidenschaft. Er liebt gutes Essen, lässt sich regelmäßig den Bart schneiden und bastelt fleißig an seinem Foodblog. Entdecke seine liebsten Rezepte u.a. aus Deutschland, Frankreich & Italien.

Was denkst Du?

Als Antwort auf Some User
Loge Philippe's Foodblog
Wir benutzen Cookies

Philippe's Foodblog nutzt Cookies auf dieser Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.