Rezept: Backfisch mit hausgemachter Remoulade - Philippe's Foodblog
Serviervorschlag mit Kartoffelstampf
1537
Schwierigkeit

mittel

Zutaten für

4 Portionen

Vorbereitungszeit

Vorbereitung: 20 min

Gesamtzeit

Gesamtzeit: 2h 30min

Rezept lesen
0 von 5 - 0 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung

Köstlicher Backfisch in Bierteig mit hausgemachter Remoulade nach bayerischer Art.

Wenn Du zum Rezept etwas sagen möchtest, freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Guten Appetit Philippe

Zutaten

  • 800
    g
    Seelachsfilet
  • 220
    g
    Mehl Type 405
  • 3
    EL
    Backpulver
  • 230
    ml
    Bier
  • 2
    EL
    Zitronensaft
  • 1,5
    L
    Frittieröl
  • 250
    g
    Naturjoghurt
  • 250
    g
    Mayonnaise
  • 1
    EL
    Senf
  • 2
    St.
    Schalotten
  • 150
    g
    Gewürzgurken
  • 2
    EL
    Kapern
  • 1/2
    Bund
    Schnittlauch
  • 1/2
    Bund
    Estragon
  • 1/2
    Bund
    Petersilie
  • 1
    TL
    Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Für die Remoulade Gurken und Schalotten würfeln. Kapern und Kräuter fein hacken. Joghurt, Mayonnaise und Senf verrühren. Gurken, Schalotten, Kapern und Kräuter unterheben und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank für 2 Stunden ziehen lassen, ggf. danach nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 180 g Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben, Bier zugeben und kräftig zu einem glatten Teig rühren. Anschließend 10 Minuten ziehen lassen.

  • In der Zwischenzeit Fisch unter kaltem Wasser waschen, trocken tupfen und in länglichen Stücke schneiden. Danach von beiden Seiten mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

  • Frittieröl in einer Fritteuse oder einem großen Kochtopf erhitzen.

  • Im restlichen Mehl erst den Fisch wenden, dann durch den Teig ziehen und kurz abtropfen lassen. Anschließend Fisch im heißen Öl ca. 4-5 Minuten goldbraun backen, dabei einmal wenden. Aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Über den Autor:

Philippe Baudoin ist Blogger & Hobbykoch aus Leidenschaft. Er liebt gutes Essen, lässt sich regelmäßig den Bart schneiden und bastelt fleißig an seinem Foodblog. Entdecke seine liebsten Rezepte u.a. aus Deutschland, Frankreich & Italien.

Loge Philippe's Foodblog
Folge Philippe auf: