Flammkuchen "Traditionell"

0 von 5 - 0 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung
Flammkuchen "Traditionell" - Philippe's Foodblog
Französische Küche
Hauptspeise
6 Portionen
50 min
120 min

Elsass ist eine wunderschöne Region Frankreichs und bekannt für knusprige Flammkuchen aller Art. Tarte Flambée ist die elsässische Antwort auf Pizza und für mich immer wieder ein Muss wenn ich im Elsass bin!

Traditionell wird der Flammkuchen mit gerächerten Speck und Zwiebeln zubereitet.

Zutaten

Hefeteig

  • 375 g Weizenmehl Type 550
  • 125 g Roggenmehl Type 1150
  • 20 g frische Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL Meersalz

Belag

  • 400 g Zwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 5 Scheiben geräucherter Speck
  • 200 g Schmand
  • 200 g saure Sahne
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  • Für den Grundteig beide Mehlsorten in eine Rührschüssel sieben, mittig eine Mulde eindrücken und die Hefe hineinkrümeln. Zucker über die Hefe streuen und 150 ml lauwarmes Wasser zugießen. Vorsichtig zu einem Vorteig verrühren und dann abgedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Erneut 150 ml lauwarmes Wasser, das Öl sowie das Meersalz zum Vorteig geben und mit einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen mindestens 5 Minuten kräftig zu einem elastischen Teig verkneten. Teig in die Rührschüssel legen und weitere 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Für den traditionellen Belag die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstreifen bei geringer Hitze 10 Minuten andünsten, danach abkühlen lassen. Den geräucherten Speck ebenfalls in schmale Streifen schneiden. Schmand und saure Sahne verrühren, mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Backofen mit Backblech auf 230°C Umluft vorheizen.
  • Teig auf etwas Mehl erneut durchkneten und in sechs Portionen teilen. Teig als Fladen oval, ca. 1 mm dünn ausrollen und auf ein Backpapier drauflegen. Mit der Creme bestreichen, mit Ziebeln und Speck belegen und mit gemahlenen Pfeffer bestreuen. Backpapier mit dem Flammkuchen vorsichtig auf das heiße Backblech schieben und im Ofen (unten) ca. 12-13 Minuten goldbraun und knusprig backen. Vorgang wiederholen für die weiteren Flammkuchen.
  • Flammkuchen ofenfrisch servieren.

Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich über Dein Feedback zum Rezept. Deine Email wird nicht veröffentlich!

Als Antwort auf Some User

Das könnte Dir auch schmecken

Leckeres auf meinem Foodblog

Rinderfilet mit Speckbohnen & Rosmarinkartoffeln - Philippe's Foodblog
So wird das Steak perfekt!

Rinderfilet mit Speckbohnen & Rosmarinkartoffeln nach französischer Art

Steak, Fleisch, Man(n) liebt es! So geht Rinderfilet nach französischer Art - Einfach, schnell und zart dazu Speckbohnen und Kartoffeln. Salze das Steak erst kurz vor dem Braten da es sonst dem Fleisch Wasser entzieht! Frischer Pfeffer ein Muss, doch würze das Steak erst zum Schluss! Wenn Du frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle nimmst, wird dieser beim anbraten bitter.

Zum Rezept

Kurkuma-Hühnchen Salat - Philippe's Foodblog
Köstlicher Sommersalat

Kurkuma-Hühnchen Salat

Frisch, fruchtig, gesund & lecker! Die Zubereitung dauert nicht lange und der Salat überzeugt mit fruchtigen aber auch würzigen Geschmack! Probier's aus...

Zum Rezept

Backfisch in Bierteig - Philippe's Foodblog
Serviert auf Kartoffelstampf dazu a Maß Bier

Seelachsfilet in Bierteig - Backfisch mit hausgemachter Remoulade

Backfisch selbermachen, so wird's genau so lecker wie am Fischstand vor dem Festzelt. Mit Hilfe von Bier bekommt die Panade einen leckeren Geschmack und wird besonders knusprig.

Zum Rezept

Ravioli mit Basilikum-Pesto - Philippe's Foodblog
Serviervorschlag: Ravioli, grünes Pesto, Parmesan dazu trockenen Rotwein

Ravioli mit Basilikum-Pesto

Selbstgemachte Ravioli gefüllt mit Ziegenfrischkäse-Pinienkern Füllung und Basilikum-Pesto. Ein echter Genuss aus Italien.

Zum Rezept

Thunfisch mit Honig und Kartoffeln - Philippe's Foodblog
Sizilianische Küche mit Myrtenblätter

Thunfisch mit Honig und Kartoffeln - Sizilianische Küche mit Myrtenblätter

Kochen mit Myrtenblätter, schmeckt das? Ich habe das probiert und muss sagen, Aroma und Geschmack haben mich überzeugt! Genau das Richtige um Fleisch oder Fisch zu peppen! Kein Wunder das in der traditionsreichen sizilieanischen Küche gerne mit Myrte gewürzt wird.

Zum Rezept

Loup de Mer im Salzmantel - Philippe's Foodblog
Gegart in einem Mantel aus Meersalz mit frische Zutaten wie Petersilie, Thymian, Knoblauch, Zitrone und Pfeffer!

Wolfsbarsch in Salzmantel - Loup de Mer

Saftig gegart in Meersalzmantel und frische Zutaten wie Petersilie, Thymian, Knoblauch, Zitrone und Pfeffer geben dem Fisch einen unverwechselbaren Geschmack. Den Salzmantel am Tisch aufschneiden wird zu einem kulinarischen Highlight.

Zum Rezept

Folge mir auf